Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ehrenfriedhof in Elberfeld

19. November || 11:00 - 12:30

Gedenkfeier am Volkstrauertag

Im Oktober 1914 kaufte die Stadt Elberfeld auf Antrag zahlreicher Elberfelder Bürger ein bewaldetes Grundstück am Arrenberg in der Größe von rund 89 Ar oberhalb des 1913 anlässlich des 100. Jahrestages der Völkerschlacht bei Leipzig „zur Erinnerung an die Befreiung des Vaterlandes 1813“ aufgestellten Obelisken. Die Erben der Firma Paulmann und Kellermann, Paul Kellermann und seine Geschwister, gewährten einen Vorzugspreis. Die Planung des rautenförmigen Friedhofes auf dem mit Buchen bewaldeten Grundstück mit zunächst 150 Grabstätten erfolgte zügig, der Baumbestand wurde in die Planung einbezogen, Grabfelder auf Wiesenflächen und unter Bäumen sowie Wege in Serpentinenform im steil ansteigenden Gelände angelegt. 1917 und 1918 wurde er erweitert, um zuletzt 566 Soldaten des 1. Weltkrieges aufzunehmen. Auf dem Ehrenfriedhof am Königshöher Weg finden sich auch sieben Gräber von Soldaten aus Osteuropa sowie die Gräber von Elberfelder Opfern des sogenannten Kapp-Putsches im März 1920.

Am neuen, in der Weimarer Republik geschaffenen Gedenktag für die Toten des Weltkrieges, dem sogenannten „Volkstrauertag“ des Jahres 1926 wurde ein Kriegerdenkmal nach jahrelanger Diskussionen um einen passenden Entwurf aufgestellt. Das bemerkenswerte Denkmal lässt erahnen, wie um Pathos, Nationalismus, mythische Verklärung, aber auch um das Wissen um einen sinnlosen Tod in einem verlorenen Krieg sowie um politischen Konsens in der neuen Demokratie gerungen wurde.

Ehrenfriedhof Elberfeld

Details

Datum:
19. November
Zeit:
11:00 - 12:30
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Heike Ising-Alms
Webseite:
http://www.ising-alms.de